Schuljahr 21/22: GHS Jestetten

Seitenbereiche

Hauptbereich

Verabschiedung von Frau Brettschneider

Artikel vom 31.05.2022

In einer Feierstunde verabschiedeten Kollegen und Wegbegleiter die langjährige Kollegin, Konrektorin und zuletzt kommissarische Schulleiterin Stephanie Brettschneider, die die Schule an der Rheinschleife verlässt, um ab dem 1.6. 2022 ihre neue Aufgabe als Rektorin der Grundschule zu beginnen.
Nach einem musikalischen Beitrag durch den Grundschulchor unter der Leitung von Frau Pfändler begrüßte der neue Schulleiter Herr Poljak die anwesenden Gäste.

Frau Saile, langjährige Parallelkollegin von Frau Brettschneider eröffnete den Reigen der Grußworte mit einem Rückblick auf ihre Jahre in Altenburg, wo Frau Brettschneider 2003 als junge, aber gleich engagierte Lehrerin startete, bevor sie 2007 nach Jestetten wechselte.. Ihre Ausführungen schloss sie mit Zitaten ehemaliger Schüler, die sich mittlerweile erwachsen, noch gut an die gemeinsame Zeit und ihr verständnisvolle und schülerorientierte Art erinnern konnten.

Der ehemalige Schulleiter Herr Strittmatter bedankte sich für ihr langjähriges Engagement, mit dem sie das Schulleben der Schule über viele Jahre entscheidend mitgestaltet und geprägt habe. Auch die ehemalige Schulleiterin Frau Seckel schloss sich den Dankesworten an und freute sich, dass sie es sei, die Frau Brettschneider sowohl begrüßen als nun auch verabschieden könne.

Auch im Namen ihrer Kollegen, Pfarrer Dressel von der katholischen Gemeinde und Pfarrer Bosch von der altkatholischen Gemeinde richtete die evangelische Pfarrerin Frau Krause einige Worte an Frau Brettschneider, die selbst das Fach katholische Religion unterrichtet. In ihrer Rede brachte sie ihre Wertschätzung für die geleistete Arbeit, insbesondere unter den schwierigen Bedingungen der letzten beiden Jahre, in denen Frau Brettschneider die Schule mit vollem Einsatz geleitet hat, zum Ausdruck und wünschte ihr für ihren neuen Weg Gottes Segen.

Dankesworte und Geschenke überreichten die Vorsitzenden des Elternbeirats, Frau Mundl und des Fördervereins, Frau Gdanitz. Herr Poljak übergab außerdem ein Buch der Schule, in dem jede Klasse eine Seite gestaltet hatte. Nach weiteren musikalischen Beiträgen des Grundschulchors wandte sich Frau Brettschneider nun selbst an ihre Kollegen und Gäste, dankte für die gute Zusammenarbeit, vor allem in den letzten beiden Jahren und freute sich, nun durch viele Erfahrungen reicher und mit vielen wunderbaren Erinnerungen an die Zeit in Jestetten, gestärkt nach Lottstetten gehen zu können.

Nach diesem offiziellen Teil überraschten alle Anwesenden Frau Brettschneider wenig später auf halbem Weg von Jestetten nach Lottstetten im Obstgarten der Familie Henes, wo der Abend dann gemütlich ausklang.